30. März 2009:

Trotz knapper Mittel viel erreicht

Wenn auch im vergangenen Jahr wegen bescheidener Finanzmittel nicht alle Wünsche erfüllt werden konnten, hat der Naturpark Steinwald heuer wieder jede Menge Arbeiten geplant. Geschäftsführer Lothar Meister stellte die Projekte in der Jahresversammlung vor. Die Aufwertung von Perlmuschelgewässern läuft bereits seit 2001. "Bisher konnten wir eine 80-prozentige Förderung erhalten", dankte der Sprecher den zuständigen Stellen. Für die fachliche Betreuung zollte er Robert Mertl seine Anerkennung. "Er leistet mit großem Sachverstand und persönlichem Einsatz eine hervorragende Arbeit." In Kooperation mit der Marktgemeinde Fuchsmühl und dem Forstrevier der Stadt Augsburg wurde im Naturpark Steinwald ein höchst informativer Wald-Erlebnispfad geschaffen, der seit der Eröffnung im August 2007 für Einheimische und Touristen ein Anziehungspunkt wurde. Viel Arbeit steckte der Naturpark laut Lothar Meister in das Besucherlenkungskonzept für den Wanderparkplatz Weißenstein. "Eine Entschärfung der Park- und Verkehrssituation wurde dadurch herbeigeführt und gleichzeitig der Besucherverkehr auf dem Kammweg des Steinwaldes gelenkt, um naturschutzfachlich sensible Bereiche, wie Spitzerberg oder Plößberg zu entlasten." Die Kosten für den neuen Parkplatz (70 Stellplätze) sowie den Übersichts- und Informationstafeln, einer Sitzgruppe und neuer Randbepflanzung betrugen 50 000 Euro. Meister freute sich über eine 50-prozentige Förderung vom Land Bayern. Die Restfinanzierung erfolgte durch eine großzügige Unterstützung der Stadt Waldershof, der Steinwald-Allianz, der Sparkassenstiftung im Landkreis Tirschenreuth sowie aus Eigenmitteln des Naturparks Steinwald. Die bestehenden Amphibienleiteinrichtung auf der Gemeindeverbindungsstraße Wäldern-Bärnhöhe wurden in den letzten Jahren stark in Mitleidenschaft gezogen, so dass die Einrichtung derzeit nicht mehr funktionstüchtig ist, meinte der Geschäftsführer. Eine Reparatur ist deshalb vorgesehen. Das Bayerische Landesamt für Umweltschutz führt derzeit ein "Artenhilfsprogramm Kreuzotter" durch. Hier will auch der Naturpark mitarbeiten, in Kooperation mit dem Landschaftspflegeverband.

Bernhard Schultes

zurück nach oben


 Suchen: 


Veranstaltungen

Aktuelles

31.08.2017

Waldhausfest 2017 am Sonntag, 17. September 2017

Waldhausfest 2017 am Sonntag, 17. September 2017

- Gottesdienst um 10 Uhr mit dem Gospelchor „Just for Joy“ aus Kemnath bildet den Auftakt zum Festbetrieb - Wildschweinbraten, Grillspezialitäten, Bio-Burger aus dem Steinwald, Dotsch, Breze mit Käse sowie Kuchenbuffet am Nachmittag - Eine Blaskapelle aus der tschechischen Partnerregion Konstantinsbad, sorgt für die musikalische Umrahmung am Nachmittag. - 13 Uhr: Wanderun zu Felsen und Mooren im Steinwald mit Förster Wolfgang Schödel, Treffpunkt: Eingang Festzelt - Die Roadshow „Digitales Dorf“ wird zu Gast sein und das Konzept der mobilen Nahversorgung, welches im Gebiet der Steinwald-Allianz umgesetzt werden soll, vorstellen. - Für die kleinen Gäste: "Welches Tier ist denn was?! Erratet welches Fell zu welchem Tier gehört - und erkundet in luftigen Höhen den Barfußpfad! [...mehr erfahren]

12.06.2017

Botanisch-Ökologischer Streifzug schon am Sonntag, 18. Juni 2017

Botanisch-Ökologischer Streifzug schon am Sonntag, 18. Juni 2017

Im Rahmen unseres Jahresveranstaltungsprogramms machen wir am Sonntag, den 18.06.2017 um 10 Uhr Station im Oberteicher Moor. Dipl. Biologe Andreas Kunz wird bei der Führung zum einen auf die botanischen Besonderheiten dieses bayernweit bedeutsamen Moorkomplexes eingehen, wie z. B. Sonnentau, Wollgras und Moosbeere. Zum anderen werden die Teilnehmer auch von seiner Gefährdung erfahren und welche Maßnahmen zur Erhaltung dieses bedrohten Lebensraumes ergriffen werden. [...mehr erfahren]