Naturparke stärken ländlichen Raum

VDN stellt neue Broschüre vor

Die ländlichen Räume mit ihren prägenden Kulturlandschaften zu stärken und weiter zu entwickeln wird immer wichtiger. Bund, Länder und Kommunen verfügen dabei über unterschiedliche Steuerungs- und Förderinstrumente. Unter den im Bundesnaturschutzgesetz verankerten Gebietskategorien, die die regionale Entwicklung ländlicher Räume in Verbindung mit dem Erhalt der Kulturlandschaften und der biologischen Vielfalt zur Aufgabe haben, sind Naturparke mit einem Anteil von 27% der Fläche Deutschlands die flächenmäßig deutlich größte Kategorie.

Mit der neuen Broschüre „Naturparke stärken ländliche Räume“ hat der Verband Deutscher Naturparke e. V. (VDN) aus der Fülle erfolgreicher Projekte Beispiele ausgewählt, die exemplarisch zeigen, wie Naturparke mit ihrer Arbeit die Regionen stärken und Fördermittel erfolgreich einsetzen. Ein gelungener Einsatz von Fördermitteln durch Naturparke ist ein sicherer Gewinn für Bundesländer, Landkreise und Gemeinden. „Naturparke stehen für die Zukunft der ländlichen Räume“ benannte VDN-Präsident Dr. Michael Arndt die Rolle der Naturparke in unserer heutigen Gesellschaft. „Sie sind Netzwerkorganisationen, die die Verbindung zwischen Naturschutz, nachhaltigem Tourismus und Regionalentwicklung herstellen. Sie sind glaubwürdig für die Bevölkerung und besitzen die Unterstützung der Landes- und Kommunalpolitik. Eine Investition in Naturparke lohnt sich daher für die Menschen, die Region und die Natur.“

Dass Naturparke die idealen Instrumente sind, um eine positive Entwicklung strukturschwacher Räume in Verbindung mit Nachhaltigkeit und dem Schutz der biologischen Vielfalt voranzubringen, haben auch andere europäische Staaten wie Frankreich, Österreich und Luxemburg erkannt, die ihre Naturparke ebenfalls entsprechend unterstützen. „Die notwendigen Weichenstellungen für eine nachhaltige Entwicklung sind auf internationaler Ebene zurzeit nicht zu erwarten“ so Arndt weiter. „Umso wichtiger ist es, regional zu handeln.“ Die Gestaltung der gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) bis 2020 bietet aus Sicht des VDN die Chance, die Weichen für vitale und lebenswerte ländliche Räume in Europa zu stellen.

Die Broschüre „Naturparke stärken ländliche Räume - Potentiale für die EU-Förderperiode 2014 – 2020“ kann bestellt werden beim

Verband Deutscher Naturparke e. V. (VDN)

Platz der Vereinten Nationen 9, 53113 Bonn

Tel. 0228 921286-0, Fax -9

E-Mail: info@naturparke.de

 

Quelle: Verband Deutscher Naturparke e.V. (VDN)

 

Hier kann steht die Broschüre zum Download bereit:

zurück nach oben


 Suchen: 


Veranstaltungen

Aktuelles

27.10.2017

Umweltpreis Grüner Engel an Robert Mertl

Umweltpreis Grüner Engel an Robert Mertl

Im Rahmen einer Feierstunde bei der Regierung der Oberpfalz in Regensburg erhielt unser langjähriges Vorstandsmitglied Robert Mertl den Umweltpreis „Grüner Engel“ verliehen. Er erhielt diese Ehrung aus den Händen von Umweltministerin Ulrike Scharf für seine vorbildliche Leistungen und sein langjähriges, nachhaltiges, ehrenamtliches Engagement im Umweltbereich. [...mehr erfahren]

22.09.2017

Bilderreise um den Steinwald herum

Bilderreise um den Steinwald herum

Bilderreise um den Steinwald herum lautet eine Bilderschau von Dr. Siegfried Steinkohl. Der Geschäftsführer des Naturparks, Ernst Tippmann, freut sich deshalb besonders, dass er den bekannten Hobbyfotografen für diesen Vortrag gewinnen konnte. „Wir haben schon oft über den Steinwald berichtet. Diesmal geht es um Dinge und Objekte außerhalb und entlang an den Grenzen unseres Naturparks“, so der Geschäftsführer. Dr. Siegfried Steinkohl hat diese Motive umfangreich mit seiner Kamera eingefangen. Dabei war er mit dem Auto, zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs, um landschaftliche Schönheiten, Flora und Fauna auch außerhalb des kleinsten Naturparks Deutschland einzufangen. [...mehr erfahren]