Der Luchs - Die Rückkehr der Pinselohren


Datum:  

Dienstag, 29. Oktober 2013

Ort:  

Erbendorf, Kolpinghaus

Beschreibung:  

Der Luchs war über mehr als hundert Jahre in Deutschland ausgerottet. Erst vor rund 20 Jahren kehrte er auf leisen Pfoten wieder zurück. Zunächst konnte eine kleine Population im Bayerischen Wald aufgebaut werden. Vor zehn Jahren wurde dann auch eine Population im Harz etabliert.

Der Luchsexperte und Wildbiologe Dr. Marco Heurich (Bild), stellvertretenderLeiter der Forschungsabteilung des Nationalparks Bayerischer Wald, arbeitet seit vielen Jahren intensiv an der Erforschung des Verhaltens dieser faszinierenden Katzenart und veröffentlichte im November 2012 zusammen mit Karl Friedrich Sinner im Buch- und Kunstverlag Oberpfalz ein Buch mit dem Titel „Der Luchs – die Rückkehr der Pinselohren“. Sie beschreiben mit zahlreichen, einzigartigen Fotos von mehr als 70 internationalen Tierfotografen und einer Vielzahl spannender Detailinformationen das Leben dieser sehr scheuen undeleganten Raubkatze.


In seinem Vortrag im Erbendorfer Kolpinghaus stellt Marco Heurich nicht nur den Luchs ausführlich vor, sondern er möchte auch dafür werben, dieser faszinierenden Tierart ein Existenzrecht einzuräumen und ihn wieder als Teilunserer heimischen Natur zu akzeptieren.

Der Eintritt ist frei.

Veranstalter: „Unser Hessenreuther Wald“ e.V. in Kooperation mit dem Geopark Bayern-Böhmen

zurück nach oben


 Suchen: 


Aktuelles

20.03.2019

Unser Jahresprogramm 2019 zum Download

Unser Jahresprogramm 2019 zum Download

Botanische Streifzüge, Erdgeschichtliche Wanderungen und Exkursionen, sind nur einige Punkte aus unserem vielfältigen Jahresprogramm. Im druckfrischen Flyer stehen wieder zahlreiche Veranstaltungen für Naturliebhaber und solche die es werden möchten. [...mehr erfahren]

16.04.2018

Vortrag Faszination Moor

Vortrag Faszination Moor

Im Rahmen unserer Jahreshauptversammlung referierte Michael Winterholler vom Landesamt für Umwelt (LfU) über die Bedeutung der Moore im Natur-, Klima-, Boden- und Gewässerschutz. [...mehr erfahren]