Der Luchs - Die Rückkehr der Pinselohren


Datum:  

Dienstag, 29. Oktober 2013

Ort:  

Erbendorf, Kolpinghaus

Beschreibung:  

Der Luchs war über mehr als hundert Jahre in Deutschland ausgerottet. Erst vor rund 20 Jahren kehrte er auf leisen Pfoten wieder zurück. Zunächst konnte eine kleine Population im Bayerischen Wald aufgebaut werden. Vor zehn Jahren wurde dann auch eine Population im Harz etabliert.

Der Luchsexperte und Wildbiologe Dr. Marco Heurich (Bild), stellvertretenderLeiter der Forschungsabteilung des Nationalparks Bayerischer Wald, arbeitet seit vielen Jahren intensiv an der Erforschung des Verhaltens dieser faszinierenden Katzenart und veröffentlichte im November 2012 zusammen mit Karl Friedrich Sinner im Buch- und Kunstverlag Oberpfalz ein Buch mit dem Titel „Der Luchs – die Rückkehr der Pinselohren“. Sie beschreiben mit zahlreichen, einzigartigen Fotos von mehr als 70 internationalen Tierfotografen und einer Vielzahl spannender Detailinformationen das Leben dieser sehr scheuen undeleganten Raubkatze.


In seinem Vortrag im Erbendorfer Kolpinghaus stellt Marco Heurich nicht nur den Luchs ausführlich vor, sondern er möchte auch dafür werben, dieser faszinierenden Tierart ein Existenzrecht einzuräumen und ihn wieder als Teilunserer heimischen Natur zu akzeptieren.

Der Eintritt ist frei.

Veranstalter: „Unser Hessenreuther Wald“ e.V. in Kooperation mit dem Geopark Bayern-Böhmen

zurück nach oben


 Suchen: 


Veranstaltungen

Aktuelles

27.10.2017

Umweltpreis Grüner Engel an Robert Mertl

Umweltpreis Grüner Engel an Robert Mertl

Im Rahmen einer Feierstunde bei der Regierung der Oberpfalz in Regensburg erhielt unser langjähriges Vorstandsmitglied Robert Mertl den Umweltpreis „Grüner Engel“ verliehen. Er erhielt diese Ehrung aus den Händen von Umweltministerin Ulrike Scharf für seine vorbildliche Leistungen und sein langjähriges, nachhaltiges, ehrenamtliches Engagement im Umweltbereich. [...mehr erfahren]

22.09.2017

Bilderreise um den Steinwald herum

Bilderreise um den Steinwald herum

Bilderreise um den Steinwald herum lautet eine Bilderschau von Dr. Siegfried Steinkohl. Der Geschäftsführer des Naturparks, Ernst Tippmann, freut sich deshalb besonders, dass er den bekannten Hobbyfotografen für diesen Vortrag gewinnen konnte. „Wir haben schon oft über den Steinwald berichtet. Diesmal geht es um Dinge und Objekte außerhalb und entlang an den Grenzen unseres Naturparks“, so der Geschäftsführer. Dr. Siegfried Steinkohl hat diese Motive umfangreich mit seiner Kamera eingefangen. Dabei war er mit dem Auto, zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs, um landschaftliche Schönheiten, Flora und Fauna auch außerhalb des kleinsten Naturparks Deutschland einzufangen. [...mehr erfahren]